Rückblick Weinfest mit Sportlerehrung

Erstellt von Fritz Großhauser | |   Hauptverein

Anlässlich unseres alljährlichen Weinfestes konnte der 1. Vorstand wieder zahlreiche Mitglieder für ihre besonderen sportlichen Verdienste ehren und ebenfalls geehrt werden konnten die Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein.

Zuerst bedankte sich der 1. Vorstand bei Heinz Vogel, der - und ich wollte sagen - unter seiner Leitung die Halle schmücken lies, doch leider musste unser Heinz dank der ausbleibenden Hilfe selbst mit Hand anlegen und bei den paar unermüdlichen Helfern, die sich trotz allem immer einfinden.
In seiner kurzen Eingangsrede bedankte sich Fritz Großhauser dann noch bei den ehrenamtlichen Mithelfern, die das ganze Jahr über wieder ihren Dienst in die Sache des TSV´s gestellt haben und zahlreiche Arbeitsstunden für ihren Verein geleistet haben.

Im Verlauf des Abends wurden dann die Mitglieder vom 1. Vorstand Großhauser und vom 2. Vorstand Neff geehrt, die durch besondere Leistung den Verein, TSV Zirndorf, weit über die Grenzen der Stadt, des Landkreises und sogar weltweit hinaustragen und auf ihn aufmerksam machen durch Leistungen, die unsere Vereinssportler erbringen. Ganz besonders freute sich der Vorstand über die Leistungen der Abteilungen Handball, Leichtathletik, Ringen, Badminton, Schwimmen und Volleyball. Ohne jedoch die eine oder andere Superleistung unserer Athleten und Athletinnen schmälern oder werten zu wollen, hob unserer Vorstand dieses Mal die Leistung der beiden Schwimmer, Karl Bayerlein in der Klasse M85 und hier steht 85 für Jahre, mit 8 Meistertiteln und bei Sigrid Nowak in der Klasse W70 für den bay. und deutschen Meistertitel besonders hervor und bedankte sich mit einem Blumenstrauß.

Ihr seht, der TSV steht auch für Freude beim Sport im Alter und sogar für Freude und Leistung im besonders hohem Alter.

Nach der Ehrung der Meistersportler hatten die Vorstände dieses Jahr nicht soviel Arbeit mit der Ehrung der langjährigen Mitglieder, da ihre Zahl im Vergleich zu Vorjahren doch eher gering ausfiel. Aber immerhin durften 8 Mitglieder mit der Silbernen Vereinsnadel ausgezeichnet werden für 25 Jahre Treue zum Verein, Barnasch Wolfgang, Bräutigam Rio, Hufnagel Peter, Mayer Frank, Pflaum Helmut, Schrenk Martin, Schwab Leonhard, Studtrucker Hans und Zehnder Klaus. Bei den 40 Jährigen gab es diesmal 5 Mitglieder u.a. auch den 1. Vorstand des Vereins, Großhauser Fritz, Habek Herta, Kiener Hans, Maier Karl-Paul und Vogel Willi. Für 50 Jahre wurden mit der goldenen Nadel ausgezeichnet und damit automatisch zu Ehrenmitgliedern, Bucher Horst, Deibl Franz, Fleischmann Ernst, Gesell Hans, Maag Manfred, Mohrhoff Karl, Seidel Rudolf und Zwerner Manfred und gar für 60 Jahre Vereinstreue das Mitglieder Fritz Werthner.

Schade in diesem Zusammenhang finde ich nur, dass einige Mitglieder zu dieser Ehrung nicht persönlich erscheinen oder sich wenigstens entschuldigen für ihr Nichtkommen, denn auch für sie wird die viele Arbeit mit dem Schmücken gemacht. Aber Gott sei Dank, es gibt auch andere Mitglieder und ich erhielt eine E-mail mit folgendem Text „Hallo Fritz, für die Einladung zum Ehrenabend mit Weinfest bedanke ich mich ganz herzlich. Auf die Ehrung für 25 Jahre freue ich mich sehr, denn ich bin gerne beim Verein. Am Samstag komme ich….“. Dies gibt natürlich wieder Kraft um auch im nächsten Jahr ein Weinfest mit Ehrung auszurichten.

Mit Musik und Tanz fand der beschwingte Abend dann seinen Ausklang.
Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle noch beim Pflanzenhaus Schöner für die uns alljährlich zur Verfügung gestellten Blumen.

Anmerkung:
Man lernt halt nie aus. Dem Dieb der den Fresskorb gestohlen hat wünsche ich guten Appetit und wenn´s ihm nichts ausmacht, dann kann er ja den leeren Korb wieder hinstellen, die leeren Dosen kann er bitte selbst entsorgen und ein kleines Dankeschön wäre angebracht.

Link zur Bildergalerie

Ehrung der Jubilare