6. Zirndorfer Stadtmeisterschaft im Badminton - Überraschung in hochklassigem MIXED-Entscheid

Erstellt von Markus Burkhardt | |   Badminton

TSV Zirndorf holt „Biber“-Pokal nach Hause

Höhepunkt der 6. Offenen Zirndorfer Stadtmeisterschaften im Badminton am vergangenen Wochenende war das Finale im Mixed in der A-Klasse (bis Regionalliga offen). Dabei konnten die Zuschauer in der Zirndorfer Jahnhalle Badminton auf höchstem Niveau bewundern – inklusive einer faustdicken Überraschung . So erwischten Manuel Menzel  und Simone Galla (TSV Lauf) einen Sahnetag und steigerten sich selbst im Finale nochmal. So konnten sie sich nach drei hart umkämpften Sätzen letztendlich knapp gegen die regionalligaerfahrenen Vorjahressieger  ESV Flügelrad und TSV Lauf, Tatjana Friedrich und Pascal Burg, durchsetzen. Aber auch für die Spieler vom Veranstalter, dem TSV Zirndorf, gab es Grund zum Feiern: Dank einer starken Leistung der Starter konnten sie zum ersten Mal den Biber-Pokal für die erfolgreichste Mannschaft gewinnen.

An zwei Tagen wurden die Sieger in insgesamt 12 Disziplinen ermittelt. Mit über 90 Spielern an 2 Tagen hat sich das Zirndorfer Badmintonturnier inzwischen auch überregional etabliert. Inzwischen zum 6. Mal dabei war das Schwabacher Bayernliga-Doppel Alexander Petrasch / Oliver Petrasch (DJK Schwabach). Sie wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und holten den Sieg im Herrendoppel A.

Im Damendoppel in der A-Klasse konnten ebenfalls Birgit Walter und Dorsa Yavarivafa (SV Lohhof/1. BV Bamberg) ihre Erfahrung aus der höheren Spielklasse nutzen und gewannen die Konkurrenz ohne Satzverlust. In dieser Konkurrenz sorgte zusätzlich die Paarung Christine Domjanic / Sabine Simon (TSV 1861 Zirndorf) dafür, dass die noch benötigten Teamwertungspunkte für den Biberpokal gesichert wurden.

Dabei war am Vortag der TV 1848 Erlangen der härteste Konkurrent und Punktesammler. So standen sowohl im Damendoppel mit Silke Kimberger und Marie-Louise Zimmer (TV 1848 Erlangen) als auch im Herrendoppel mit der Paarung Jascha Jakob / David Renz (TV 1848 Erlangen/ASV Niederndorf) Erlangener aus dem 1. Platz. Dass der Abstand in der Gesamtwertung nicht zu groß wurde, dafür sorgten für die Zirndorfer die Herrendoppel und vor allem die Mixed-Dame Sabine Simon. Sie konnte mit ihrem Partner Thorsten Paulus (ESV Flügelrad) den Sieg im Mixed B nach Hause holen.

Die Ergebnisse im Überblick:

Mixed - B
1.  Thorsten Paulus / Sabine Simon (ESV Flügelrad Nürnberg/TSV 1861 Zirndorf)
2.  WadimSprawed /Xin Yuan (TSV 1846 Nürnberg)
3.  Jascha Jakob /  Marie-Louise Zimmer (TV 1848 Erlangen)

DD - B
1.  Silke Kimberger / Marie-Louise Zimmer (TV 1848 Erlangen)
2.  Christine Domjanic / Sabine Simon (TSV 1861 Zirndorf)
3.  Birgit Schatz / Katharina Schatz (TV 1848 Erlangen)

HD - B
1.  Jascha Jakob / David Renz (TV 1848 Erlangen/ASV Niederndorf)
2.  Marvin Jung / Julian Storch (TSV 1861 Zirndorf)
3.  Steffen Krummrei / Thorsten Paulus (TSV 1861 Zirndorf/ESV Flügelrad Nürnberg)

Mixed - A
1.  Manuel Menzel / Simone Galla (TSV Lauf)
2.  Pasqual Burg / Tatjana Friedrich (TSV Lauf/ESV Flügelrad Nürnberg)
3.  Stephan Becker / Birgit Walter (TSV Lauf/SV Lohhof)

DD - A
1.  Birgit Walter / Dorsa Yavarivafa (SV Lohhof/1.
BV Bamberg)

2.  Christine Domjanic / Sabine Simon (TSV 1861 Zirndorf)
3.  Birgit Schatz / Marie-Louise Zimmer (TV 1848 Erlangen)

HD - A
1.  Alexander Petrasch / Oliver Petrasch (DJK Schwabach)
2.  Stephan Becker / Christopher Galla (TSV Lauf)
3.  Manuel Menzel / Sarid Menzel (TSV Lauf)

 

Sorgten mit ihren Erfolgen dafür, dass der Biber-Pokal nach Zirndorf ging (vlnr.): Julian Storch, Julia Cieplik und Marvin Jung.
Auch im Finale hoch konzentriert: Marie-Louise Zimmer (hier beim Aufschlag) gewann mit Silke Kimberger die Doppelkonkurrenz der B-Klasse