Zwei wichtige Siege für den TSV Zirndorf in der Bayernliga Nord

Erstellt von Bernhard Hutter | | Badminton

Am Samstag empfingen die Zirndorfer Badmintonspieler die TG Veitshöchheim, die am letzten Spielwochenende noch überraschend gegen den Mitaufstiegskandidaten Bad Königshofen einen Punkt holen konnten. Somit waren die Bibertstädter gewarnt und gingen von Anfang an mit voller Konzentration zu Werke. Gleich zu Beginn schafften die Hausherren mit Siegen in allen Doppelspielen mit einer 3:0 – Führung eine gute Ausgangssituation für die anstehen Einzel. Allerdings mussten sich dann sowohl Christian Schmalhaus im 3. Herreneinzel wie auch Melanie Schütt im Dameneinzel der unterfränkischen Konkurrenz geschlagen geben. Nach überzeugenden Leistungen durch Manuel Massari, der seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance ließ, und dem wiedererstarkten Tobias Drechsel, der gegen die bislang noch ungeschlagenen Veitshöchheimer Nummer eins souverän gewann, waren die beiden Punkte schon gewonnen. Das Mixed ging dann noch kampflos an die Gastgeber.

 

Im zweiten Spiel des Wochenendes gegen den letztjährigen Bayernligameister BC Aschaffenburg setzten sich die Zirndorfer klar mit 7:1 durch. Lediglich das Dameneinzel konnte von Melanie Schütt nicht gewonnen werden. Alle anderen Spiele waren bis auf das dritte Herreneinzel, das Christian Schmalhaus nach einer starken kämpferischen Leistung doch noch für sich entschied, eine deutlich Angelegenheit für die Bibertstädter.

 

Nach nunmehr 10:0 Punkten führen die Zirndorfer die Tabelle der Bayernliga Nord mit vor Bad Königshofen (9:1 Punkte) an. Die Zweitplatzierten werden am 13. November zum Spitzenspiel um den Aufstieg nach Mittelfranken kommen. Das Heimspiel wird wieder in der Fürther Solaris Sport-Oase ausgetragen.

 

Als Vorbereitung werden alle Spielerinnen und Spieler der Bayernligamannschaft am kommenden Wochenende die Mittelfränkischen Meisterschaften in Heilsbronn bestreiten.