Zirndorfer holten Punkte zum Saisonauftakt

Erstellt von Bernhard Hutter; Max Frankowski | | Badminton

Am vergangenen Samstag trennten sich der ASV Niederndorf und der TSV Zirndorf in der Bayernliga Nord mit einem 4:4 Unentschieden.

Zum Saisonauftakt erwischten die Bibertstädter einen guten Start. Nachdem Bernhard Hutter und Christian Schmalhaus im 1. Herrendoppel und Anja Dietz und Steffi Greiner im Damendoppel den Grundstein für den Punktgewinn gelegt hatten, verlor das 2. Herrendoppel gegen die Heimmannschaft. Die Zirndorfer erhöhten im Anschluss auf 4:1. Die Punkte hierzu steuerten Christian Schmalhaus mit einer starken Leistung im 2. Herreneinzel gegen Sascha Piniek und das Mixed in der Besetzung Anja Dietz/ Bernhard Hutter in jeweils 2 Gewinnsätzen bei. Die große Chance auf den doppelten Punktgewinn vergaben dann allerdings die Bibertstädter fast schon leichfertig. Der Youngster im Team, Max Dorner, verlor der 3. Herreneinzel knapp im Entscheidungssatz und stand damit kurz vor seinem ersten Einzelerfolg in der Bayernliga. Keine Chance hatte dagegen Steffi Greiner im Dameneinzel gegen ihre gut spielende Gegnerin. Das abschließende 1. Herreneinzel konnten die Gastgeber letztendlich für sich entscheiden und damit zum 4:4 Endstand ausgleichen. Im Anschluss an das Punktespiel resümierte der Mannschaftsführer der Zirndorfer, Martin Rövenstrunck: „Mit diesem Punkt zum Saisonauftakt können wir zufrieden sein, insbesondere weil wir in der vergangenen Saison an gleicher Stelle noch deutlich verloren hatten.“

Die beiden nächsten Spiele stehen bereits am 21. und 22.10. gegen Flügelrad Nürnberg und die TG Veitshöchheim auf dem Programm, die sich am vergangenen Wochenende ebenfalls unentschieden getrennt heben. Momentan rangieren die Zirndorfer auf dem fünften Tabellenplatz.

 

Die ersten beiden Spiele hat die 2. Mannschaft schon bestritten und man könnte von einem Musterstart sprechen. Mit den 8:0 Siegen gegen die zweite Mannschaft vom TSV Stein und die 2. Mannschaft vom TV 2000 Rothenburg haben die Zirndorfer ihren Anspruch auf den ersten Tabellenplatz unterstrichen. Am Samstag in Stein lies Zirndorf nichts anbrennen und verlor keinen einzigen Satz. Am Sonntag in Rothenburg dagegen verdiente sich hingegen Patrick Horstmann, der erste Herr der Mannschaft, die goldene Pappnase, da er als einziger zweimal über einen dritten Satz gehen musste. Das nächste Saisonspiel und damit das einzige Heimspiel in der Hinrunde spielt die 2. Mannschaft am Freitag den 20.10.2006 ab 19.00 Uhr in der Zirndorfer Jahn-Halle. Über reichliche Zuschauerunterstützung würden wir uns sehr freuen.