TSV Zirndorf ungeschlagen in der Bayernliga Nord

Erstellt von Bernhard Hutter | | Badminton

Am Samstag mussten die Zirndorfer Badmintonspieler beim BC Rednitzhembach antreten. Die Gastgeber, bei denen auch noch der 1. Herr fehlte, waren ohne Chance. Die Bibertstädter konnten das mittelfränkische Duell mit 7:1 für sich entscheiden. Der Ehrenpunkt für die Gastgeber war hierbei das kampflos überlassene Dameneinzel, da Melanie Schütt von einer Grippe noch stark geschwächt war und lieber ihre Kräfte für Sonntag schonte.

Im zweiten Spiel des Wochenendes gegen den BC Kirchheim konnten die Zirndorfer beim ersten Heimspiel der Saison in der Fürther Solaris Sport-Oase aus dem Vollen schöpfen. So traten die Hausherren diesmal mit insgesamt 5 Herren an. Christian Schmalhaus, der erstmals wieder nach seinem einjährigen USA-Aufenthalt zur Verfügung stand, gewann dann auch sein Herreneinzel klar. Nach gewonnenem 2. Herrendoppel und dem Damendoppel musste etwas überraschend das 1. Herrendoppel den Gästen aus Unterfranken überlassen werden. Durch Siege von Melanie Schütt im Dameneinzel, Manuel Massari nach einer starken kämpferischen Leistung im 2. Herreneinzel und dem Mixed durch Anja Dietz und Bernhard Hutter war den Zirndorfern der Sieg nicht mehr zu nehmen. Da fiel es auch nicht ins Gewicht, dass Tobias Drechsel im 1. Herreneinzel auf Grund von Konditionsproblemen sein Spiel abgeben musste.

Nach dem wichtigen 6:2 führen nun die Bibertstädter die Tabelle der Bayernliga Nord mit 6:0 Punkten vor Bad Königshofen (5:1 Punkte), die der größte Konkurrenz um den Aufstieg in die Regionalliga sein werden, an. Bereits am letzten Oktoberwochenende stehen die nächsten beiden Heimspiele gegen Veitshöchheim und Aschaffenburg in der Solaris Sport-Oase in Fürth, Schwabacher Straße 450, auf dem Programm.