Stefanie Müller holt bei Deutscher Badminton-Meisterschaften den Vizemeistertitel im Damendoppel und schafft damit die Qualifikation für die Weltmeisterschaften!

Erstellt von Bernhard Hutter | | Hauptvereinsseite

Für Stefanie Müller und Bernhard Hutter vom TSV Zirndorf hieß es nach zwei Vizemeistertiteln und einem Meistertitel bei den Südostdeutschen Altersklassen-Meisterschaften „wir fahren nach Berlin“ zur Deutschen Meisterschaft.

Mit ihrer Doppelpartnerin Claudia Vogelgsang vom VfB Friedrichshafen gewann Stefanie Müller problemlos alle Spiele (einschließlich Halbfinale). Im Endspiel kam es dann zu einem Wiedersehen mit langjährigen Weggefährtinnen noch aus Jugend- und Bundesligazeiten. Obwohl Müller/Vogelgsang den ersten Durchgang noch für sich entscheiden konnten, unterlagen sie in drei hart umkämpften Sätzen den Vorjahres-Siegerinnen Karen Neumann/Nicole Bittner im Entscheidungssatz mit 15:21. Mit dem Vizemeistertitel haben sich die beiden für die Senioren-Weltmeisterschaften im September qualifiziert.

Stefanie Müller und Bernhard Hutter konnten gemeinsam im gemischten Doppel in der Altersklasse O35 nach ihrem Achtelfinal-Sieg leider gegen die an Nummer 2 gesetzten Bundesliga-Spieler Bianca Pils/Maurice Niesner (BV Gifhorn) im Viertelfinale nichts mehr zusetzen und verloren letztendlich deutlich. Ein Einzug ins Halbfinale hätte die Qualifikation für die kommenden Senioren-Weltmeisterschaften in der Türkei bedeutet.

Unglücklich und grippegeschwächt mussten sich Bernhard Hutter und sein oberfränkischer Doppelpartner Stephan Sartoris vom BV Bamberg in der Herrendoppel-Konkurrenz O35 bereits im Achtelfinale knapp in drei Sätzen geschlagen geben.

Besonders hervorheben möchte ich noch den drei Mann (bzw. Frauen) starken mitgereisten Fanclub. Herzlichen Dank für die Unterstützung an Cori, Jule und Martin!!!

Steffi Müller: Deutsche Vizemeisterin im Damendoppel (Foto: Thomas Züfle)