Mannschaften mit unterschiedlichen Abschlussergebnissen!

Erstellt von Bernhard Hutter | | Badminton

Die „Erste“ konnte ihr letztes Saisonspiel beim TSV Ochenbruck, nachdem die Meisterschaft in der Bezirksliga 1 und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga bereits vor diesem Match feststand, mit 5:3 gewinnen und blieb damit in der kompletten Saison ungeschlagen. In der ungeliebten niedrigen Auswärtshalle mussten die Zirndorfer das Damendoppel (Uli Dorner & Tati Friedrich), das Dameneinzel (Uli Dorner) sowie das erste Herreneinzel (Bernhard Hutter) abgeben. In allen anderen Spielen punkteten die Bibertstädter jeweils deutlich in nur zwei Gewinnsätzen. Auch die „ungewöhnliche“ Paarung Tati Friedrich und Martin Rövenstrunck im Mixed hatte viel Spaß, der an diesem Tag im Vordergrund stand.

Der Aufstieg in die Bezirksoberliga war vor der Saison – insbesondere aufgrund des Fehlens von Max Dorner – nicht unbedingt vorhersehbar. Aber mit einer durchweg guten geschlossenen Mannschaftsleistung war dies möglich. Saisonziel für die Spielzeit 2012/2013 kann aber zunächst nur der Klassenerhalt sein.

Für die „Zweite“ gab es in der Bezirksliga 2 – trotz einer 2:6-Niederlage gegen den ASV Niederndorf 3 – ein versöhnliches Ende. Mit Rang 6 und dem damit verbundenen Klassenverbleib können die Bibertstädter letztlich zufrieden sein, da nahezu alle Spiele aufgrund von Verletzungen stets mit Ersatzspielern/-innen bestritten werden mussten.

Die erhoffte Schützenhilfe der Mitkonkurrenten blieb für die dritte Mannschaft leider aus. Nach einem fulminanten Saisonstart und einer sehr guten, nicht unbedingt erwarteten Hinrunde, bleibt der jungen Mannschaft am Ende leider nur die rote Laterne in der Bezirksklasse A3. Der damit verbundene Abstieg in die Bezirksklasse B schmerzt natürlich sehr. Aber mit den in dieser Saison gezeigten Leistungen sollte der direkte Wiederaufstieg gelingen. Viel Glück dafür!!!

Bedanken möchten wir uns alle für die stets tolle Unterstützung der treuen Fans!