Erste Mannschaft verliert, dafür punkten die zweite und dritte Mannschaft doppelt

| Badminton

Die 1. Mannschaft hat zum Hinrundenschluss in der Bezirksoberliga vor heimischen Publikum die zweite Saisonniederlage einstecken müssen. Gegen den Tabellennachbarn und Mitaufsteiger der vergangenen Saison, die SG Siemens Erlangen, stand am Ende ein ernüchterndes 2:6.

Die eigentlich Stärke der Hausherren in den Doppeldisziplinen konnte diesmal nicht umgesetzt werden. Erstmals in der Aktuellen Spielzeit gingen alle drei Doppel an die Gegner. Sogar das bis dato ungeschlagene Damendoppel Pia Rehlinger/Tati Friedrich musste die erste Niederlage einstecken. Aufgrund der dann ungünstigen Ausgangssituation vor den Einzeln verpassten sowohl Martin Rövenstrunck im 1. Herreneinzel als auch Max Dorner im 2. Herreneinzel in knappen Drei-Satz-Niederlagen die Zirndorfer wieder „in die Spur“ zu bringen. Da fiel auch die Niederlage von Jens Wierzchowski im 3. Herreneinzel nicht mehr ins Gewicht. Punkten konnten lediglich Pia Rehlinger im Dameneinzel sowie Tati Friedrich und Bernhard Hutter im Mixed.

Mit insgesamt 6:8 Punkten beendet die 1. Mannschaft damit das Jahr 2012 auf dem 5. Tabellenplatz.

Gleich zum Rückrundenauftakt am 19. und 20. Januar 2013 (Spielbeginn ist um 16:00 Uhr am Samstag und um 10:00 Uhr am Sonntag) empfangen die Bibertstädter die direkt auf den nachfolgenden Rängen platzierten Mannschaften, den TSV Ansbach und den TSV Stein1. Um nicht in den Abstiegsstrudel gezogen zu werden, sind hier dringend Siege notwendig.

Schon am darauf folgenden Wochenende sind der ASV Niederndorf 2 (26.01.2013 um 16:00 Uhr) und der TSV Lauf (27.01.2013 um 10:00 Uhr) in der Jahnturnhalle in Zirndorf zu Gast.

Besser machte es da die „Zweite“ in der Bezirksliga. Gegen den Tabellenletzten aus Ochenbruck ließen die Zirndorfer daheim beim 7:1 nichts anbrennen.

Gewohnt stark präsentierten sich die Herrendoppel. Während Stefan Maschauer und Thomas Doll über die volle Distanz gehen mussten, gewannen Manuel Hollweck und Andreas Bräunlein souverän mit 21:3 und 21:13. Leider musste sich das Damendoppel Sabine Simon/Christine Domjanic nach hartem Kampf geschlagen geben und den Gästen den Ehrenpunkt des Tages überlassen. In den anschließenden Einzelspielen ließen sich die Bibertstädter die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und erhöhten zum 6:1-Zwischenstand, ehe Sabine Simon und Manuel Hollweck im gemischten Doppel, dem letzten Spiel des Tages, mit einer überzeugenden Vorstellung den 7:1-Endstand herstellten.

Durch den doppelten Punktgewinn kletterten die Zirndorfer auf den fünften Tabellenrang und sind damit dem Ziel des Klassenerhaltes wieder ein Stück näher gekommen. Auch hier startet die Rückrunde zuhause in der Jahnturnhalle am 19. Januar 2013 um 16:00 Uhr und am 20. Januar 2013 um 10:00 Uhr. Gegen den nur mit einem Punkt Rückstand Sechstplatzierten, den SB Uffenheim 1, heißt es, an die guten Leistungen des Jahres 2012 nahtlos anzuknüpfen. Auch gegen Rothenburg im Sonntagsspiel rechnen sich die Zirndorfer gute Chancen auf einen Punktgewinn aus. 

Bernhard Hutter

 

Das letzte Spiel der Hinrunde stand auch für die dritte Mannschaft an. In heimischer Halle war am 1.12. die SB Uffenheim 2 zu Gast in Zirndorf. Leider konnten diese nur zu fünft antreten, eine Dame fehlte. Deshalb gingen die Punkte des Damendoppels und -einzels schon mal nach Zirndorf.

Auf diese Punkte war die Mannschaft jedoch zum Glück zu keinem Zeitpunkt angewiesen!

Die Herrendoppel (Matthias Ganzleben & Andreas Peetz und Philipp Krenzer & Jörg Sprengart) gewannen ihre Spiele jeweils souverän.

Im 1. und 2. Herreneinzel mussten sich die Herren dann schon mehr anstrengen und die Sätze endeten knapper. Matthias Ganzleben konnte sich in seinem Einzel mit 24:22 und 21:16 durchsetzen. Andreas Peetz gelang dies, auch aus verletzungsbedingten Gründen, nach drei hart umkämpften Sätzen (20:22, 21:16 und 22:24) leider nicht. Gegen den Ersatzmann der Uffenheimer hatte der Ersatzmann der Zirndorfer, Jörg Sprengart, im 3. Herreneinzel leichtes Spiel und siegte in beiden Sätzen einstellig. An dieser Stelle herzlichen Dank für sein Einspringen!

Erstmalig sollte das Mannschaftspärchen zusammen im Mixed ran. Corinna Köhler und Philipp Krenzer überzeugten zusammen, mit kleinem Durchhänger im zweiten Satz, am Schluss jedoch klar (21:11, 17:21 und 21:16).

Aufgrund des Endstandes von 7:1 für die dritte Mannschaft können sich die Damen und Herren entspannt in die Winterpause begeben, zumal sie nach diesem Sieg auch noch als TABELLENERSTER die Bezirksklasse A3 anführen! Da dürfte der ein oder andere Glühwein am Christkindlesmarkt und die Gans zu Weihnachten erlaubt sein!

Mit dem Gewinn der „Herbstmeisterschaft“ in der Bezirksklasse A3 erwarten die Zirndorfer im neuen Jahr am 19. Januar 2013 um 16:00 Uhr und am 20. Januar 2013 um 10:00 Uhr die Mannschaften des SC Wernsbach-Weihenzell 1 und des TSV Dinkelbühl/Tannhausen 1 (derzeit Zweitplatzierter). Bereits am 26. und 27. Januar – ebenfalls um 16:00 Uhr bzw. 10:00 Uhr – kommen der TSV Ansbach 3 sowie der TSV Rothenburg 2 (derzeit Tabellendritter) in die Bibertstadt.

Wie ausgeglichen das Starterfeld ist, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Dort trennen die ersten vier Mannschaften nur 2 Punkte.

Julia Cieplik

hinten: Jens Wierzchowski, Bernhard Hutter, Max Dorner; vorne: Pia Rehlinger, Tati Friedrich, Martin Rövenstrunck