Badminton-Cracks bei Mittelfränkischer Altersklassen-Meisterschaften erfolgreich

Erstellt von Bernhard Hutter | | Badminton

Bei den Mitte Januar ausgetragenen Bezirksmeisterschaften der Altersklassen erreichte Christine Domjanicim Dameneinzel in der AK O30 einen hervorragenden Vizemeistertitel. Nachdem sie die an Nummer 2 eingestufte Annette Lessig klar in 2 Sätzen geschlagen hatte, musste sich erst im Finale gegen die Top gesetzte Melanie Lehmann knapp in 3 Sätzen beugen.

Einen weiteren Vizemeistertitel konnte sie mit ihrem Zirndorfer Partner Stefan Maschauer im gemischten Doppel erringen. Nach zwei hart umkämpften Sätzen konnte das Halbfinale im dritten Satz deutlich gewonnen werden. Im Finale wartete dann jedoch das weit überlegene Mixed Fruck/Knödel (ESV Flügelrad Nürnberg). Trotz heftiger Gegenwehr waren Maschauer/Domjanic schlussendlich chancenlos und mussten sich mit dem 2. Platz „begnügen“.

Nach über 7 Stunden Wartezeit nach Beendigung der Mixed-Disziplin war es für Stefan Maschauer endlich so weit und er durfte seine Einzelspiele bestreiten. Nach einem etwas verkorksten 1. Satz gewann er das Spiel gefahrlos in zwei Sätzen. Im Finale war wiederum – wie bereits im Endspiel um den Mixed-Titel – Matthias Fruck der Gegner. Ziel konnte in diesem Spiel gegen den sehr starken Bayernliga-Spieler nur sein, möglichst viele Punkte zu erzielen. Mit 14 und 11 erreichten Punkten ist Stefan Maschauer dies hervorragend geglückt. Als „Trost“ diente dann immerhin sein zweiter Vizemeistertitel des Turniers.