8. Zirndorfer Stadtmeisterschaft um den Bibertpokal am 11. und 12. Sep 2021

Erstellt von Christine Domjanic | |   Badminton

Nach dem sportlich schwierigen Jahr und der langen Badmintonpause hatten wir uns entschlossen die Stadtmeisterschaften auch in 2021, auf alle Fälle stattfinden zu lassen.
Und die Coronabestimmungen machten es auch dieses Jahr wieder möglich. Da wir letztes Jahr das Turnier unter „verschärften“ Bedingungen gut gemeistert hatten war das der organisatorische Aufwand und die Ängste dieses Mal nicht ganz so groß.

Am 11.09.21 um 09.00 Uhr ging es dann auch pünktlich los mit den Doppeln in der Klasse B.

Bei den Damen gab es 5 Meldungen, u.a. mit den Vereinsdoppeln Christine Domjanic/Sabine Simon und Ramona Strößler/Julia Kolb. Julia und Ramona haben gut mitgespielt, am Ende mussten Sie jedoch den anderen den Vortritt lassen. Anders war es bei 3 Damendoppeln die die Wertung dieses Jahr extremst spannend machten. Alle 3 verloren 1 Spiel und am Schluss mussten die Punkte ausgezählt werden um den Sieger zu küren. Hier hatten Christine und Sabine Pech, da sie leider 1 Satz mehr verloren hatten und sich mit dem 3. Platz begnügen mussten.

Bei den Herren gingen Julian Storch und Marvin Jung als Lokalmatadoren und Vorschusslorbeeren auf den Gesamtsieg bei den 16 Paarungen ins Rennen. Und die beiden machten Ihre Sache gut. Mit lediglich 2 Satzverlusten haben Sie sich den Sieg geholt.

Die beiden anderen Paarungen aus den Reihen der Zirndorfer bzw. der Spielgemeinschaft mit dem ATV Frankonia Nürnberg Janis Roth/Steffen Krummrei sowie Alex Klassen/Michael Strößler hatten es in die Finalrunde geschafft, dort jedoch das erste Spiel jeweils leider verloren.

Im Mixed ging Gold und Silber nach Zirndorf. Thorsten Paulus/Sabine Simon konnten Ihren 1. Platz aus 2020 trotz widriger Umstände verteidigen und Julian Storch/Judith Herrler auf einen ebenfalls hervorragenden 2. Platz verweisen.

Man kann daher aus sportlicher Sicht von einem sehr erfolgreichen Samstag  für die Veranstalter sprechen.

Das ließ die Hoffnung aufkeimen den Wanderpokal, den Biber, dieses Jahr einmal in seine Heimatstadt zu holen.
Daher mussten am Sonntag in den höheren Klassen noch ein paar gute Ergebnisse erzielt werden.
Dies sollte allerdings mehr als schwierig werden. Waren hier doch die Spieler aus der BOL und drüber am Start. Mit Tatjana Friedrich nahm sogar eine Regionalligadame teil, die Ihre Wurzeln in Zirndorf hat.

Die wenigen Zirndorfer Teilnehmer (Stefan Maschauer/Samuel Maschauer  im Herrendoppel, sowie Christine Domjanic im Damendoppel und Julian Storch im Mixed jeweils mit Anna Hirschbeck) hatten sicherlich schöne und interessante Spiele konnten bei den Titelvergaben aber nicht mitmischen.

Für die Zuschauer boten sich aber den ganzen Tag wahnsinnig tolle Spiele die in allen Disziplinen Ihren verdienten Meister fanden.

Dementsprechend ging der „Bibert“-Wanderpokal knapp an den TSV 1846 Nürnberg, der zudem der Verein mit den meisten Teilnehmern an beiden Tagen war.

Die Ergebnisse im Überblick:

Herrendoppel B  
1  Marvin Jung / Julian Storch  TSV 1861 Zirndorf
2 Daniel Hecher / Herbert Hecher TSV Neufahrn 1919
3 Felix Groß / Stefan Von Wittgenstein ATSV Erlangen
Sieger der Trostrunde  
  Tie Jue Chen / WadimSprawed TSV 1846 Nürnberg
     
Damendoppel B  
1  Anja Böhm / Katrin Böhm  ARSV Katzwang
2 Anna Hirschbeck / Andrea Ngao TSV Stein 1875 / Polizei SV München
3 Christine Domjanic / Sabine Simon TSV Zirndorf
     
Mixed B  
1  Thorsten Paulus / Sabine Simon  TSV 1861 Zirndorf
2 Julian Storch / Judith Herrler ATV 1873 Frankonia Nürnberg
3 Gabor Bakschas / Anna Hirschbeck TSV Stein 1875
     
Herrendoppel A  
1  Thomas Doll / Alexander Petrasch  DJK Schwabach
2 Christopher Galla / Stephan Witkenkamp TSV Lauf
3 Kevin Liou / Troung Kien Vo TSV 1846 Nürnberg
Sieger der Trostrunde  
  Markus Krekenmeyer / The An Pham Tus Geretsried / TSV 1846 Nürnberg
     
Damendoppel A  
1  Jiaxin Han / Aurelia Wulandoko  TSV 1846 Nürnberg
2 Tatjana Friedrich / Christina Pohl ESV Flügelrad Nürnberg
3 Simone Galla / Claudia Witkenkamp TSV Lauf
Sieger der Trostrunde  
  Christine Domjanic / Anna Hirschbeck TSV Zirndorf / TSV Stein 1875
     
Mixed A  
1  Alexander Petrasch / Christina Pohl   DJK Schwabach / ESV Flügelrad Nürnberg
2 Fabian Freund / Tatjana Friedrich ESV Flügelrad Nürnberg
3 Trung Kien Vo / Jiaxin Hand TSV 1846 Nürnberg
     

 

Erfolgreich für Zirndorf: Im Herrendoppel B wurden Marvin Jung und Julian Storch (1. Platz) ihrer Favoritenrolle gerecht
Im Damendoppel B belegte die Zirndorfer Paarung Christine Domjanic/Sabine Simon den 3. Platz (rechts). Die ehemalige Zirndorfer Jugendspielerin Anna Hirschbeck erkämpfte sich mit ihrer Partnerin den 2. Platz.
Ihren Titel verteidigte Sabine Simon (Mitte) mit ihrem Mixedpartner Thorsten Paulus vom ESV Flügelrad im Mixed B. Den zweiten Platz erkämpfte sich die Spielgemeinschaftspaarung mit Judith Herrler vom ATV Frankonia und Julian Storch aus Zirndorf. Anna Hirschbeck, Zirndorfer Jugendspielerin gewann mit Gabor Bakschas Bronze
Herrdoppel A
Damendoppel A