Handball Aikido Volleyball SkiClub Tennis Ringen Schwimmen Leichtatheltik Fußball Badminton
Badminton  News
NewsArchiv

TermineStadtmeisterschaftMannschaftenTrainingszeitenAnsprechpartnerBeitragLinks------

14.11.2018 19:05
Samuel Maschauer erstmals für Deutsche Badminton-Meisterschaften qualifiziert
Von: Markus Burkhardt


Erst im Halbfinale der Südostdeutschen U13-Meisterschaft im Badminton war Endstation für Samuel Maschauer vom TSV 1861 Zirndorf. Mit seinem Doppelpartner Joshua Jin vom TSV Niederndorf zeigte er erneut, dass beide zu den Toptalenten in Bayern zählen. Der erreichte 3. Platz bei der Südostdeutschen Meisterschaften bedeutet gleichzeitig die erstmalige Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, die am 24./25.11. in Burg bei Magdeburg stattfinden wird. Der Zirndorfer Trainer Stefan Maschauer zeigte sich überglücklich über den Erfolg der beiden Nachwuchshoffnungen: „In Burg wird es ungleich schwieriger, aber unter den Top 3 Doppeln in der Altersklasse in Südostdeutschland zu stehen ist schon etwas Besonderes.“

Nachdem in der ersten Runde das Losglück für Maschauer/Jin ein Freilos bereit hielt, wartete in der nächsten Runde bereits ein harter Brocken auf die zwei Mittelfranken. Patrick Seeman-Kahne und Mannavan Sembian (TSV Neubiberg-Ottobrunn/Polizei SV München) zeigten, dass sie ebenfalls zu Recht in dieser Ebene mitspielen. So konnten Maschauer/Jin im ersten Satz ihre Gegner noch mit 21/16 in die Schranken weisen. Der zweite Satz jedoch gestaltete sich wesentlich offener. Nach spannenden Ballwechseln und taktische Anpassung des Spiels an die Spielweise der Gegner konnten auch dieser Satz knapp mit 21/19 für die Mittelfranken entschieden werden. Somit wartete für das an Position 2 gesetzte Doppel im Halbfinale die Paarung Dominik Grundmann / Nils Hahn vom SC Gittersee bei Dresden, die selbst an Position 3 der Setzliste geführt wurden. In diesem Spiel zeigte sich, warum beide Paarungen topgesetzt waren. Bereits im ersten Satz waren viele Ballwechsel hart umkämpft. Dementsprechend knapp war auch die Begegnung. Nachdem der erste Satzball nicht verwertet werden konnte, entschieden die Sachsen den Satz mit 22/20 denkbar knapp für sich. Auch im 2. Satz war das Spiel immer eng. Letztendlich konnte sich die sächsische Paarung einen knappen Vorsprung erspielen, den sie auch über die „Ziellinie“ retteten und sich mit 21/17 fürs Finale qualifizierten. Trotzdem stand für Maschauer/Jin die Qualifikation zur Endrunde um die Deutsche Meisterschaft fest.

Ebenfalls beachtlich waren Plätze von Samuel Maschauer in Einzel U13 (17. Platz) und im Mixed mit seiner Partnerin Nadja-Christine Reihle (SpVgg Mössingen)(Platz 9).


<-zurück
  • Login:


  • Passwort vergessen
    Neuen Benutzer anlegen
  • Wichtige Links:

  • Impressum
    Datenschutz
    Kontakt
    Anfahrt
    Aufnahmeantrag
    Suche
  • Werbepartner:

  • I Hauptverein I Aikido I Badminton I Fussball I Handball I Leichtathletik I Ringen I Schwimmen/Triathlon I SkiClub I Tennis I Volleyball I